Israel - Abbruch der diplomatischen Beziehungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Israel - Abbruch der diplomatischen Beziehungen

Beitrag von Dissident am Fr Okt 13, 2017 8:57 am

Israel ist ein Land, das international gesuchte Verbrecher nicht ausliefert.
Israel ist ein Land, das sich massiv in Angelegenheiten anderer Staaten einmischt.
Israel hat wiederholt Beschlüsse der Vereinten Nationen ignoriert.
Israel will nur alle erreichbaren Vorteile und Gelder einstecken, aber selber nirgends beitragen.
Deshalb ist jeder ehrlichen Nation anzuraten, jede Art von Beziehungen zu diesem umstrittenen Staat abzubrechen.

Aktuell ist in der DöDR der Fall eines Israelis, der (vermutlich nichtstaatlich) auf die österr. innenpolitik und den Wahlkampf einwirkte.
Andere Mauscheleien sind seit Jahren im Gange... verstrickt sind darin Parteien und Politiker...

http://www.krone.at/593237 - Silberstein-Krimi - Anzeige: Journalisten von Ex-Agenten beschattet
Aktuell besteht dringender Tatverdacht gegen Mitarbeiter einer israelischen Securityfirma, mehrere österr. Journalisten in Wien observiert zu haben. Wie die "Krone" aus Kreisen der Exekutive erfuhr, erstattete eine Redakteurin der Tageszeitung "Die Presse", Strafanzeige beim Landesamt für Verfassungsschutz - diese Journalistin war maßgeblich an der Aufdeckung sämtlicher Hintergründe der "Dirty Campaigning"-Facebook-Seiten beteiligt. Von diesen Hetzseiten führten Spuren direkt in die SPÖ-Wahlkampfzentrale, bis heute kann eine Finanzierung dieser Kampagne über den "Dirty Campaigning"-Spezialisten Tal Silberstein nicht ausgeschlossen werden.

"Wir können bestätigen, daß unsere Journalistin heute beim Landesamt f. Verfassungsschutz in Absprache mit der Chefredaktion Anzeige erstattet hat", sagte "Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak. Es hätte zahlreiche konkrete Hinweise gegeben, daß die Mitarbeiterin der Redaktion von einem Sicherheitsdienst beschattet wurde.

.. "Die Verdachtsmomente sind ernst zu nehmen, es dürften mehrere Journalisten auch von anderen Medien von einer israel. Securityfirma überwacht worden sein." Es sei nicht auszuschließen, daß es sich dabei um Mitarbeiter der privaten Überwachungsagentur Black Cube, einem in Tel Aviv ansässigen Unternehmen, handelte. Black Cube wurde von ehem. Mossad-Agenten gegründet u. rekurtiert seine Mitarbeiter u. Berater aus den Reihen des israel. Geheimdienstes.
Der mögliche Hintergrund für die Überwachungsaktion: Alle Journalisten, die observiert wurden, arbeiten an Aufklärung des Polit-Krimis um Silberstein. Entweder könnte versucht worden sein, die Medienmitarbeiter einzuschüchtern, oder es handelt sich dabei um eine Aktion, um mehr über deren Wissensstand zu erfahren.

Die Beschattung von Journalisten wäre der nächste Eklat im ohnehin schon ekelerregend schmutzigen Wahlkampf. Am Samstag vergangener Woche war bekannt geworden, daß ein von Silberstein engagiertes Team verdeckte Facebook-Seiten organisiert hatte, um massives "Dirty Campaigning" im Netz zu betreiben. Die erste Konsequenz war der Rücktritt von SPÖ-Bundesgeschäftsführer u. Wahlkampfleiter Georg Niedermühlbichler noch am selben Tag.
Die SPÖ rückte in Folge zur Verteidigung aus u. ernannte ihren Abgeordneten Christoph Matznetter nicht nur zu einem der beiden interimistischen Bundesgeschäftsführer, sondern auch zum Leiter einer SP-internen "Task Force", die die Vorgänge aufklären sollte. Dazu wurden auch Teile des Vertrages mit Silberstein offengelegt, aus denen hervorging, daß die SPÖ an Silberstein 536.000 € bezahlt hatte. Eine verdeckte Facebook-Kampagne sei aber nicht beauftragt worden, betonte Matznetter.

Aus den Leserkommentaren:
"Wer jetzt noch ROT wählt, goutiert all diese Machenschaften..."
"Damit wird die österreichische Souveränität verletzt"
"Wahltag ist Zahltag! (Präsentieren WIR ihnen dafür die Rechnung)!"
"Wäre interessant zu erfahren, wer diese Securityfirma beauftragt u. bezahlt hat. Optimal wäre die Aufdeckung u. medienwirksame Berichterstattung noch vor der Wahl."
"Wenn einen israelische Agenten beschatten und man beschwert sich darüber- ist man dann ein Antisemit ?.."
"Warum äußert sich die Kultusgemeinde nicht zu dieser Gangart? Sonst sparen sie auch nicht mit Kommentaren!"
"Vertritt die SPÖ die Interessen der Österreicher oder die Interessen des Mossad ?"
".. Christian Kern trägt für dieses Unwesen die Verantwortung. Der Bundeskanzler ist für seine widerlichen Tätigkeiten als Unperson zu erklären!"
"Ist natürlich völliger Zufall, dass Silberstein aus Israel kommt, genau wie dieses Unternehmen und auch die Firma von Frau Kern …"
"Der Mossad versucht, Einfluss auf das österr. Wahlergebnis zu bekommen. Na servus. Und was passiert, wenn der falsche gewinnt. Autounfall (natürlich betrunken)?"
".. nur wer FPÖ wählt kann diese alte Regierung sprengen! Gebt Fpö die meisten Stimmen damit uns nicht die EU beherrschen u. diktieren kann!"
"also wenn die spö am sonntag nicht unter 20% fällt, dann ist uns österreichern/innen einfach nicht zu helfen. was sich da für abgründe auftun ist ja sagenhaft. so einen wie den kern kann man nur abwählen."
"Seit 70 Jahren haben die Israelis ein weltumspannendes Geheimdienstnetz aufgebaut, die USA gehört ihnen schon seit dem 2.Weltkrieg u. im Rest der Welt mischen sie auch ordentlich mit. Zum Glück erfahren WIR immer nur die Spitzen der Eisberge, denn wüssten wir die GANZE Wahrheit, würden wir vermutlich Amok laufen. Lug u. Trug, wohin man schaut u. alles nur wegen dem schnöden Mammon. Diese Leute würden sogar ihre eigene Oma verkaufen, selbst wenn sie schon verstorben wäre…."
"Immer wieder Israel, fehlt nur noch daß Richard Gutjahr (ARD-Journalist) dessen Ehefrau für den Israel. Geheimdienst tätig ist – mit der Sache zu tun hat. Terroranschlag von Marseille, Attentat München jedesmal als Augenzeuge dabei, Hr. Gutjahr, was für ein Zufall. Vielleicht will er auch nur helfen bzw. die Genossen unterstützen."
"Vermutlich sind die Wahlkarten bereits ausgefüllt u. ausgezählt am Tisch. Und SPÖ wird einen unglaublichen Wahlsieg feiern. Das israel. A-Team hat seine Arbeit erfüllt"
".. Mittlerweile herrschen bei uns Zustände wie in der DDR. Es wird bespitzelt, verleumdet u. schlecht gemacht. Aber auch das hat den Politikern dort nichts mehr genützt."
"interessant finde ich wenn man das internet durchforstet, immer wieder israel in verbindung mit dem asylproblem gebracht wird u. jetzt einen willkommens-partei wie die spö tief in einem israel sumpf steckt…"
"Wenn das wirklich alles stimmt dann ist Jörg Haiders Unfall auch sehr zweifelhaft!"
avatar
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 2857
Punkte : 3354
Anmeldedatum : 03.08.16

http://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Israel - Abbruch der diplomatischen Beziehungen

Beitrag von Dissident am Fr Okt 20, 2017 9:39 am

Ich sehe hier wieder eine Achse der Einmischung in österr. Staatsangelegenheiten: IKG - Israel - Europ. Jüd. Kongreß - World Jewish Congress

https://bachheimer.com/oesterreich  Jerusalem Post: Austrian Jews to Israel: Respect our stand on far right Freedom Party

2 Tage nachdem Premierminister Netanyahu Kurz anrief um ihm zum Wahlsieg zu gratulieren, forderte die Jüdische Gemeinde in Österreich Israel dazu auf zu respektieren, daß sie Kurz aufforderten die FPÖ aus der Regierung fernzuhalten.
Kurz will mit einer Partei mit Nazi-Vergangenheit und Mitglieder die dem Rassismus zugeneigt sind koalieren, mit der aus diesem Grund Israel keine formalen Beziehungen unterhält. In einem E-Mail, welches Oskar Deutsch, Präsident der IKG in Österreich am Mittwoch an führende Beamte des Außenamtes in Israel schickte hielt er fest, daß "die jüd. Gemeinden in Österreich, der Europ. Jüd. Kongreß u. der World Jewish Congress Sebastian Kurz dazu aufforderten keine Regierung mit der FPÖ zu bilden, da viele FPÖ-Funktionäre, einschl. Heinz-Christian Strache während des Wahlkampfes antisemitische Codes verwendeten, rechtsextr. Aussagen tätigten u. Hass u. Rassismus verbreiteten. Zahlreiche Ministerkandidaten hätten sich zudem in der Vergangenheit für die Abschaffung der Holcaust-Leugnungsgesetze eingesetzt."
Deutsch forderte daher in seinem Brief dazu auf, "daß jüdische Organisationen, Mitgleider der israelischen Regierung und NGO´s ihre Position respektieren." Dem Schreiben fügte Deutsch 70 Beispiele rechtsextremer Aussagen von FPÖ-Politikern hinzu.
"Die FPÖ agitiert in einer sehr bösartigen Weise gegen Flüchtlinge u. Minderheiten. Rassismus ist das Gebot des Tages u. Antisemitismus kommt immer wieder an die Oberfläche. Die FPÖ arbeitet immer wieder mit rechtsextremen in Österreich u. auswärts zusammen, auch mit dem auoritären Putin Regime in Russland. Immer wieder zeigt die FPÖ auch Nähe zur Nazi-Ideologie", schloß Deutsch in seinem Mail nach Israel.

Oskar Deutsch, siehe hier: http://doedr.forumieren.net/t11p50-menschen-und-personalien#620
avatar
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 2857
Punkte : 3354
Anmeldedatum : 03.08.16

http://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Israel - Abbruch der diplomatischen Beziehungen

Beitrag von Dissident am Do Nov 02, 2017 4:25 pm

http://info-direkt.eu/2017/11/02/israelische-jets-bombardierten-erneut-ziele-in-syrien/

Israelische Jets bombardierten erneut Ziele in Syrien
.. bei dem Angriff am Mittwoch eine Kupferfabrik in der Industrie-Stadt al-Hisya getroffen wurde. Dabei sei erheblicher Schaden entstanden, mindestens 5 Menschen seien verletzt worden.

.. Israel hatte in den vergangenen Monaten mehrfach syrisches Gebiet beschossen, unter anderem mit Hilfe der Luftwaffe. Die meisten Angriffe sollen sich gegen die mit Syriens Regierung verbündete und vom Iran finanzierte libanesische Schiitenmiliz Hisbollah gerichtet haben.
avatar
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 2857
Punkte : 3354
Anmeldedatum : 03.08.16

http://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Israel - Abbruch der diplomatischen Beziehungen

Beitrag von Dissident Gestern um 9:56 am

Neulich, auf der Facebook-Seite der brD-Bundesregierung:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/hass-gegen-juden-auf-facebook-seite-der-bundesregierung-a2294062.html

.. Stellungnahme des Regierungssprechers gegen Antisemitismus ..
.. waren 2 Kommentare dabei, in denen der „Holocaust als Lüge der Zionisten“ bezeichnet wurde u. Juden als „Drecksvolk“ beleidigt wurden.

Murat Ulusoy etwa schrieb: „Weder die Türken noch die Araber waren es, die Toleranzte Volk der Welt mit ,Holocaust‘ lüge abgestempelt haben,
Sondern IS-REAL= Zionismus=Grösste Verbrechen je die Menschheit begegnet hat!“
.. Ulusoy, der lt. Facebook-Profil als Reiseleiter für TUI arbeitet: „Die Zionsten waren es, die alles geplant, fortgesetzt und in die Schuhe von Deutschen geschoben haben.
Die Deutschen haben sogar ihre eigenes Leben riskiert um sie zu retten. (…) Aber sorry gelle,ich hatte es für einen kurzen Moment ‚vergessen‘ daß eher alles für euch im‚ Verschwörungstheorien‘ Bereich ist,was eurer Meinung nicht entspricht.“

.. Einige Nutzer schrieben ..auch, daß man zwischen „Antisemitismus und Antiisraelismus“ unterscheiden müsse. „Der durchaus verständliche Hass gegen Israel richtet sich nicht gegen unbedingt Juden, sondern vor allem gegen ein politisches Projekt, den Staat Israel, u. seinen Umgang mit Palästina,“ ..

Auch Jamil Alyou betonte: „Sollten wir nicht langsam Mal etwas genauer differenzieren zwischen Juden u. Israel? Nicht jeder der die Politik u. Gewalttaten diesem Terror-
staat/Besatzungsmacht kritisiert ist gleich ein Antisemit, auch wenn Netanjahu uns das glauben machen möchte.. Wir sind nicht gegen Juden sondern gegen Zionisten..“

.. ist der Anti-Israel-Kommentator Jamil Alyou beruflich in der Integrationsbranche tätig. Lt. Facebook-Profil arbeitet er als Dolmetscher u. Berater für „Train of Hope“. Das ist eine Hilfsorganisation, die während der Flüchtlingskrise gegründet wurde. Sie veranstalten unter anderem Festivals gegen Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber u. erhielten vor Tagen den Integrationspreis des Jahres 2017 von der Stadt Dortmund.

.. eine Sprecherin des Bundespresseamtes: „Die Kommentare, auf die Sie uns hingewiesen haben, sind inzwischen gelöscht u. der Polizei gemeldet worden.“
Allgemein behalte man sich „Löschungen von Nutzerbeiträgen“ bei „allen Rechtsverletzungen einschl. Verletzungen unserer Netiquette, insbes. bei strafbaren Inhalten vor“. Ziel sei es, derartige Inhalte möglichst zeitnah zu bearbeiten u. zu löschen. „Strafwürdige Beiträge werden darüber hinaus auch den Strafverfolgungsbehörden gemeldet.“ ..

Leserkommentar: "Was mir nicht klar ist, wenn es offenen Fragen oder Zweifel gibt zu dieser Thematik, warum kann man die nicht eindeutig widerlegen ?
Es wird dadurch nicht besser sondern die Zweifler werden mehr und man kann die Menschen nicht per Gesetz auf Dauer zum schweigen bringen, nur mit Fakten von glaubwürdiger Eindeutigkeit kann man das ändern. Sonst gilt der Satz: Will ich wissen wer die Macht hat, dann ist es der, den man nie kritisieren darf."
avatar
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 2857
Punkte : 3354
Anmeldedatum : 03.08.16

http://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Israel - Abbruch der diplomatischen Beziehungen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten