Die österreich. Demokratische Republik
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige

Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige

Beitrag von Dissident Fr Nov 25, 2016 11:14 am

Aus anderen Ländern Europas sickern immer wieder mal Gerüchte durch, was es für abartige Minusmenschen gibt, wie im untenstehenden Bericht zu lesen.
Wieviele solcher Zombies treiben in der DöDR ihr Unwesen?
Ist die Erpressbarkeit solcher "Staatsmänner" denkbar?
Wer sind die Erpresser?

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/22/niemand-schuetzt-unsere-kinder-vor-diesen-bestien-hochrangige-paedokriminelle-netzwerke-satanismus-kannibalismus-morde/

--- „Hochrangige pädokriminelle Netzwerke, Satanismus, Kannibalismus, Morde!“ ---

Noch immer behaupten viele Medien hierzulande, dass es Pädophilen-Netzwerke, in denen unfassbar Grausames mit Kindern geschieht u. denen auch hochrangige Politiker angehören, so nicht gibt. Ich weiß, von was ich spreche. Meine Jahrelangen Recherchen in den dunkelsten Abgründen der menschlichen Gosse, in denen Kinder gefoltert, gequält, in satanistischen Logen rituell missbraucht werden, Sodomie u. sogar Kannibalismus verüben müssen, bis hin zum Mord, haben all das gezeigt.

Auch um den Entführungsfall Natascha Kampusch soll ein pädokriminelles Netzwerk bestehen, in dem  (zumindest) ein hochrangiger Politiker mit involviert sein soll. Diese Ermittlungen kosteten dem Sokoleiter Oberst Franz Kröll schließlich das Leben. Die Mär von seinem angeblichen Selbstmord ist meines Erachtens das gleiche, wie das vom Suizid des Entführers Wolfgang Priklopil ---
Nun hat die norwegische Polizei mehrere Pädophilennetzwerke gesprengt – u. damit vermutlich den größten Missbrauchsskandal in der Geschichte des Landes aufgedeckt. Fotos u. Videos zeigen unfassbare Gräueltaten an Kindern u. Babys. Der Stern schreibt dazu:
Es ist ein Skandal, der angesichts seiner Tragweite in die norwegische Geschichte eingehen dürfte. Ermittler des Landes haben im Internet gleich mehrere Pädophilen-netzwerke aufgedeckt, deren Grausamkeit u. Perversion kaum zu überbieten ist. Unzählige Fotos, Filme u. Chatverläufe beweisen, wie sich die Täter an Kindern u. Babys vergriffen – insgesamt 150 Terabytes an Daten beschlagnahmten die Ermittler. 20 Männer wurden bei der „Operation Dark Room“ festgenommen, teilte die Polizei mit. Gegen 31 werde ermittelt. Die Täter kämen aus verschiedenen Regionen Norwegens.
- - -
Die Täter .. hätten sich im Dark Net getroffen, um sich ungestört u. in Ruhe auszutauschen. Unter den Beschuldigten seien zahlreiche hoch gebildete Menschen mit besten Computerkenntnissen. „Sie haben verschlüsselt miteinander kommuniziert“, hieß es. --- Täter missbrauchten Kinder – zum Teil ihre eigenen – vor laufender Kamera u. übertrugen die Szenen live im Netz. Unter den mutmaßlichen Tätern sind nach Polizeiangaben ein Politiker, ein Vorschullehrer und ein Polizist. ---

Auch in Großbritannien gab es einen großen  Pädophilenskandal, über den ich bereits 2015 berichtete:
Der Missbrauchsskandal in Großbritannien weitet sich aus. Unter den Tätern eines elitären, pädokriminellen Netzwerks sind Prominente aus dem Showbusiness sowie einflussreiche Politiker. Jahrelang wurden die abartigsten Verbrechen gedeckt und vertuscht. Sogar Morde an Kindern. Bis heute. Das Ausmaß des Missbrauchs-Skandals, der seit Monaten die britische Politik erschüttert, ist beispiellos in UK. Die Opfer gehen in die Tausende.
In England, Wales, Schottland u. Nordirland ermittelt die Polizei gegen 1433 mutmaßliche Kinderschänder. Darunter 76 Politiker, 135 Promis aus TV, Film und Radio, 43 aus der Musikindustrie, weitere aus dem Sport sowie Mitarbeiter von Schulen, Kinderheimen, Kirchen u. Sportvereinen. 216 Verdächtige sind bereits gestorben. Einige noch lebende Täter wurden zwischenzeitlich verhaftet u. verurteilt. Die Ermittler rechnen bis Ende des Jahres mit 116.000 Anzeigen. Bearbeitet werden Fälle von 1977 bis 2014.

Auslöser dafür sind die widerwärtigen Umtriebe des britischen BBC-Moderators und Discjockeys James „Jimmy“ Wilson Vincent Savile. Erst nach seinem Tod Okt. 2011 kam die grausige Wahrheit ans Licht: Über 6 Jahrzehnte hinweg hatte sich „König Jimmy“, wie er .. genannt wurde, an circa 500 Kindern, Jugendlichen u. Erwachsenen im Alter von 5 - 75 Jahren vergangen. Seine Opfer suchte er sich regelmäßig in Krankenhäusern u. Kinderkliniken, sogar in einem Hospiz. Wie der staatliche Gesundheitsdienst NHS feststellte, schreckte der prominente Anchorman nicht einmal davor zurück, Tote in Hospital-Kühlräumen oder Leichenhallen zu schänden. Savile hatte wohl auch Zugang zu einem Kinderheim auf der Insel Jersey, auf der es jahrzehntelang zu systematischen Vergewaltigungen an Hunderten von Opfern kam.

Schwarze Messen und ritueller Kindesmissbrauch
Jimmy Savile soll sogar Mitglied eines satanischen Kults gewesen sein. Das jedenfalls berichtet Valerie Sinason, Direktorin der Klinik für dissoziative Studien in London, die als Therapeutin ein ehem. Opfer des Entertainers betreut. Demnach feierte der Moderator 1975 in einem Raum im Untergeschoss des Stoke Mandeville Hospitals in Buckinghamshire, dessen Schirmherr er war, mit pädophilen Satanisten Schwarze Messen. Sie vergewaltigten u. schlugen das damals 12jährige Mädchen. Um nicht erkannt zu werden, trugen sie Masken u. Roben. Das Opfer konnte Savile jedoch vor allem an seiner markanten u. aus Funk u. Fernsehen bekannten Stimme identifizieren.

5 Jahre später erzählt eine andere Zeugin von einer Teufelsmesse in einer wohlhabenden Londoner Gegend, in der sie mit weiteren jungen Frauen missbraucht wurde. Jimmy Savile soll der Zeremonienmeister gewesen sein. 2013 kamen die Metropolitan Police u. die Kinderschutzorganisation NSPCC zu dem Schluss, dass es zumindest im Stoke Mandeville Hospital 30 Missbrauchsfälle gab. Das spricht für die Glaubwürdigkeit der Zeugen.

„König Jimmy“ und die Prominenz
Stellt sich die Frage, weshalb Savile seinen perversen Trieben so lange unbehelligt nachkommen konnte? Die Antwort darauf ist erschreckend u. beschämend für Justiz u. Politik. Als regelmäßiger Organisator von Wohltätigkeitsveranstaltungen besaß „König Jimmy“ ein hohes gesellschaftliches Ansehen. 1972 wurde er zum „Officer of the Order of the British Empire“ ernannt. Er war ein Freund der Familie von Margaret Thatcher u. – nach eigenen Angaben – Vertrauter von Prinz Charles u. Diana. 1990 schlug ihn die Queen zum Knight Bachelor, erhob ihn damit in den Adelsstand. Im selben Jahr machte ihn Papst Johannes Paul II. zum Ritter des Gregoriusordens. Zudem war Savile Ehrendoktor der University of Leeds sowie der University of Bedfordshire. Nach ihm wurden sogar Straßen benannt. Der so hofierte Kinderschänder, der rund 50 Millionen € für wohltätige Zwecke sammelte, war unantastbar u. über alles erhaben. Einmal bekannte er öffentlich, Kinder zu hassen. Doch später räumte er ein, dass dies nicht der Wahrheit entsprechen würde. Allerdings hätte es perfekt funktioniert, um Verdächtigungen des Kindesmissbrauchs im Keim zu ersticken. Denn Anschuldigungen gegen ihn gab es tatsächlich schon lange.

Kultur der Vertuschung
Saviles Neffe, Guy Marsden offenbarte der Presse, dass sein Onkel seit Ende der 60er-Jahre Lieferant eines Pädophilenrings gewesen sei, der die Londoner Promiszene versorgte. Obwohl es bereits zu dessen Lebzeiten ein halbes Dutzend Ermittlungen gegen ihn gab, verliefen alle im Sande. Vielmehr wurden die missbrauchten u. traumati-sierten Opfer von der Polizei als Verrückte beschimpft, bedroht u. eingeschüchtert, Aussagen ignoriert u. Beweise vernichtet. Im Nachhinein warf Staatsanwältin Alison Levitt den offiziellen Stellen vor, Anschuldigungen gegen Savile nicht energisch genug nachgegangen zu sein. Gesundheitsminister Hunt entschuldigte sich im Namen der brit. Regierung.

Einflussreiches Pädophilennetzwerk
Die Opfer belasteten auch Mitglieder der Regierungspartei, in eine Missbrauchsserie in Wales in den 1970/80er Jahren verstrickt zu sein. 2012 sprach Tom Watson, stellv. Vorsitzender der Labour Partei, von einem organisierten u. einflussreichen Pädophilennetzwerk mit möglichen Verbindungen in eine einstige Regierung. Die Medien spekulierten, dass es sich dabei um jene von Edward Heath handeln musste. Heath war Anfang der 70iger Jahre konservativer Premier, bis ihm 1974 Margaret Thatcher folgte. Ein „Spezi“ Saviles, wie es hieß.
Juli 2012 berichtete der Telegraph, dass unter den weiteren Verdächtigen im Missbrauchsskandal ehemalige, teils noch aktive Politiker sein sollen, die entweder selbst Kinder missbrauchten oder die Verbrechen durch ihr Schweigen deckten. Darunter Parlamentsmitglieder aller großen Parteien. Sogar Ex-Minister. Namentlich bekannt wurden die Abgeordneten Cyril Smith u. Sir Peter Morrison. Beide waren jedoch längst verstorben.

Verschwundene Akten und ein Pädophilen-Bordell

Der Kinderschutzaktivist Peter McKelvie sammelte Namen u. Beweise in einem Dossier, das gegenwärtige u. ehem. Politiker belastete. Der Missbrauchsskandal weitete sich zu einer Staatsaffäre aus. Allerdings verschwanden Akten auf mysteriöse Weise im Innenministerium. Bis heute bleiben sie unauffindbar. McKelvies gab jedoch eine Namensliste an die Medien weiter, sodass sich Premier David Cameron Mitte 2014 gezwungen sah, eine Wiederaufnahme der Untersuchungen anzuordnen.
Bereits früher schon gingen hochbrisante Unterlagen scheinbar verloren. Etwa jene, die der konservative Abgeordnete Geoffrey Dickens 1983 dem damaligen Innenminister Leon Brittan aushändigte. Darin war wohl auch Cyril Smith aufgeführt, ein enger Freund von Jimmy Savile.

Im „Elm Guest House“ im Südwesten Londons soll der Abgeordnete Ende der 70iger Jahre bis 1982 mit perversen Gleichgesinnten Jungen aus einem benachbarten Heim missbraucht haben. Die Betreiberin des als Pension getarnten Pädophilen-Bordells wurde festgenommen, kurz darauf jedoch tot aufgefunden. Die prominenten Gäste hingegen kamen offenbar ohne Verhör davon. Vishambar Mehrotra, der Vater eines mutmaßlichen Opfers, glaubt, dass sein 8-jähriger Sohn Vishal im Guest House ermordet wurde. Er wirft der Polizei Vertuschung vor. Dieser Verdacht ist keinesfalls abwegig, denn Cyril Smiths Akte war nicht, wie von den Behörden behauptet, verloren gegangen. Es stellte sich heraus, dass sie vom Inlandsgeheimdienst MI5 beschlagnahmt worden war.
Ende 2014 gab Scotland Yard bekannt, dass Mitglieder des Pädophilen-Rings nicht nur Kinder gefoltert u. missbraucht, sondern zudem getötet haben sollen.
„Nick“ will in den 80iger Jahren Augenzeuge gewesen sein, wie ein Tory-Abgeordneter einen 12-jährigen Jungen während einer Sex-Orgie erwürgte. Monate darauf kam es scheinbar im Beisein von „mächtigen Männern“ zu einem weiteren Mord an einem Jungen. Ein Dritter wurde offenbar absichtlich überfahren. „Nicks“ Aussagen werden von der Polizei als glaubwürdig u. wahr eingestuft. Er selbst behauptet, jahrelang von elitären Personen, darunter einem ehem. Minister des Thatcherkabinetts, missbraucht worden zu sein. „Nick“ identifizierte auch den früheren Botschafter Sir Peter Hayman, der zu jener Zeit leitender Beamter des brit. Auslandsgeheimdienstes MI6 war. Tatsächlich wurde bei diesem in den 80iger Jahren kinderpornografisches Material sichergestellt. Zudem betätigte er sich im „Paedophile Information Exchange“, einer Kontaktbörse für Kinderschänder. Trotz allem wurde Hayman nie angeklagt u. starb 1992 unangetastet von der Justiz. Der Abgeordnete Geoffrey Dickens stellte zuvor im Unterhaus die Frage, warum der pädophile Politiker nicht strafverfolgt wurde. Nach eigener Aussage wurde er dafür mit dem Tode bedroht.

Damals wie heute setzt das elitäre, pädokriminelle Netzwerk alle Hebel in Bewegung, um weitere Ermittlungen im Keim zu ersticken. Allerdings gelingt es nicht immer. Inwieweit die Verhaftung von Patrick Rock im Feb. 2014, im Zusammenhang mit Kinderpornogafie-Vorwürfen damit zu tun hat, bleibt unklar. Rock diente der konservativen Regierung seit 3 Jahrzehnten als Berater. Unter anderem arbeitete er an Richtlinien für Internetfilter zur Abwehr pornografischer Inhalte. Ein Schelm, wer Böses denkt.

Mai 2015 wird ein neuer Name im Pädophilenskandal öffentlich: Lord Greville Janner, Mitglied der Labour Party. Von der Staatsanwaltschaft wird er einige der „schlimmsten vorstellbaren Sexualverbrechen“ beschuldigt. Konkret des schweren sexuellen Kindesmissbrauchs in 22 Fällen in einem Kinderheim in Leicestershire zwischen 1970 u. 1980. Angeblich ist Janner an Alzheimer erkrankt, was wohl keinen Prozess zulässt, der vielleicht neue Querverbindungen des pädokriminellen Netzwerkes an die Öffentlichkeit gebracht hätte. Allerdings soll der Lord noch 6 Tage, bevor er wegen seiner Erkrankung begutachtet wurde, als Geschäftsführer seiner eigenen Firma aktiv gewesen sein. Die Opfer sind empört. Seit 1991 ist bekannt, dass Janner sich an kleinen Jungen vergangen hatte. Unternommen wurde jedoch nichts. Es scheint geradeso, als funktioniere die Kultur der Vertuschung weiter.

„Das Establishment  muss geschützt werden!“
Der ehem. konservative Minister Norman Tebbit brachte die Spekulationen hinsichtlich einer staatl. Geheimhaltung 2014 auf einen Nenner: „Damals dachten die meisten Leute, dass das Establishment, das System geschützt werden müssen, u. dass es, wenn mal ein paar Sachen schieflaufen, wichtiger ist, das System zu schützen als zu tief in die Sachen einzusteigen.“
Das System zu schützen heißt wohl bis heute, das elitäre pädokriminelle Netzwerk zu decken. Die „schiefgelaufenen Sachen“, von denen Tebbit sprach, sind abartigster sexueller Kindesmissbrauch bis hin zu Kapitalverbrechen. Viele Täter sind bis heute weder bekannt, noch dafür bestraft worden.

Verurteilte Prominente wegen Kindesmissbrauchs:
2013: BBC-Moderator Stuart Hall: 15 Monate Haft.
2014: PR-Guru Max Clifford: 8 Jahren Haft (sexuelle Nötigung) --- TV-Moderator Rolf Harris:  5 Jahre, 9 Monate Haft
2015: Glam-Rockstar Gary Glitter: 16 Jahre Haft --- TV-Moderator Fred Talbot: 5 Jahre Haft
Anfang 2016 stellt Scotland Yard die Mordfälle an 3 Jungen, die sich zwischen 1975 u. 1985 ereignet haben sollen u. damit zu dem prominenten Pädophilenring ein.
„Operation Midland“ sei beendet. Alle Vernehmungen u. Hinweise seien ins Leere gelaufen.
Der Stern:
Insgesamt waren 31 Ermittler mit dem Fall befasst, die Untersuchung verschlang umgerechnet rund 2,2 Millionen €. Ihr Leiter Steve Rodhouse verteidigte die Entscheidung, den Vorwürfen nachzugehen. Es sei richtig gewesen, sie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, sondern sie sorgfältig zu prüfen. Jedoch sei es ausgesprochen schwierig, Jahrzehnte-alte Vorwürfe zu überprüfen. Die Vorwürfe kamen nach dem Skandal um den bekannten BBC-Moderator Jimmy Savile ans Licht. Nach Saviles Tod 2011 wurde bekannt, dass er zu Lebzeiten hunderte Kinder, junge u. auch sterbenskranke Menschen sexuell missbraucht hatte. 2014 wurde zudem bekannt, dass die Akten zu 114 Fällen von mutmaßlichem Kindesmissbrauch zwischen 1979 u. 1999 aus den Archiven der zuständigen Ministerien verschwunden waren.

Sie sehen also: Hochrangige Politiker u. Prominente  können nach wie vor walten und schalten wie sie wollen. Akten verschwinden, die Geheimdienste haben auch noch ihre Finger im Spiel, um das „Pädo-Establishment“ zu verteidigen.

--- Viele Fälle haben das gezeigt, u.a. auch der Fall Marc Dutroux. Ganz im Gegenteil: Für perverse, abartige, satanisch-okkulte Rituale werden sie weiter als Opfer dienen – das Heer der verschwundenen Kinder, das täglich größer wird. Von wegen Verschwörungstheorien! Ich sage Ihnen: Die stellen jene auf, die diese unglaublich grausamen Verbrechen an den Kindern vertuschen, um sich selbst zu schützen! Gewiss, nicht alle Verschwundenen landen in den Händen von Perversen. Viele aber doch. Und noch immer scheuen sich Medien, Ermittler u. Politiker diese Tatsache anzuerkennen.

Warum? - Ganz einfach: Weil einige von ihnen mit zu diesen Kreisen zählen.


Zuletzt von Dissident am Mo Jan 16, 2017 8:56 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty WO SIND BEI DIESEM THEMA UNSERE POLITIKER?

Beitrag von Dissident Do Dez 01, 2016 9:59 am

https://guidograndt.wordpress.com/2016/12/01/schock-report-die-gier-nach-frischfleisch-so-ticken-kinderschaender-wirklich/

--- Die tatsächlichen abartigen, perversen Neigungen von pädophil Veranlagten, Pädophilen, Päderasten, Pädokriminellen werden öffentlich fast gar nicht thematisiert. Ich habe solche Täter kennengelernt! Schon Mitte der 1990er Jahre recherchierte ich verdeckt als investigativer Journalist, schleuste mich in die Pädophilen- u. Päderastenszene ein.
Daraus entstand u.a. das Buch  „Ware Kind – Missbrauch und Prostitution“ (Patmos-Verlag), ---

Pädophile u. Päderasten sind vor allem auch in den Berufen vertreten, die mit Kindern zu tun haben. Darunter Erzieher, Lehrer, Psychologen, Pfarrer, Sportlehrer… Global gesehen kommen die Kinderschänder aus allen Gesellschafts- u. Berufsschichten.

Darunter aus der Politik, der Justiz, der Polizei, sowie aus Wirtschaftskreisen. Dabei sind Päderasten u. Pädophile nicht etwa eine unbedeutende Randgruppe. Damaligen Schätzungen nach gibt es alleine hierzulande (BRD) etwa 100.000 Pädophile. Rund 5 Millionen Konsumenten von Kinderpornos soll es in Europa geben. Die Dunkelziffer ist natürlich viel höher.
- - -
WO SIND BEI DIESEM THEMA UNSERE POLITIKER? ---
WO DIE FAMILIENMINISTERIN? WO DIE GRÜNEN & LINKEN, DIE SICH DOCH SO FÜR FRAUEN- U. KINDERRECHTE EINSETZEN?
HABEN SIE ETWA NOCH IMMER SO VIEL MIT IHRER EIGENEN PARTEI-PÄDO-VERGANGENHEIT ZU TUN, DASS SIE KEINE ZEIT FÜR DIE DAHINGEHENDEN AKTUELLEN PROBLEME HABEN?
WARUM GIBT ES KEINE BESSERE ÜBERWACHUNG DIESER KINDERSCHÄNDER? WARUM KEINE HÄRTEREN STRAFEN?
WARUM WIRD DIESER PERVERSE SUMPF NICHT ENDLICH DURCH DIE ERMITTLUNGSBEHÖRDEN TROCKENGELEGT, STATT SICH GEDANKEN ÜBER Hasspostings oder Fake-News ZU MACHEN????
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Re: Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige

Beitrag von Dissident Mo Jan 16, 2017 8:57 am

http://salzburg.orf.at/news/stories/2820131/

Kindergarten: Offensive gegen sexuellen Missbrauch

Nach sexuellen Übergriffen im Kindergarten Neumarkt (Flachgau) will diese Stadt solche Skandale künftig verhindern. Ein Ex-Kindergärtner gestand 2016, drei Kinder missbraucht zu haben. Zuvor hatte es immer wieder Hinweise gegeben.

Die Gemeindepolitiker wollen ähnliche Fälle in Zukunft verhindern. Dem Kindergärtner konnten nach vielen Vorwürfen nichts nachgewiesen werden, so behielt er vorerst seinen Job, ehe er selbst kündigte und im Herbst 2016 gestand.
Viele Fragen von Eltern

Der Fall habe viele schockiert, die Aufarbeitung mit Psychologen sei sehr wichtig, sagt der Neumarkter Bürgermeister Adolf Rieger (ÖVP). Mit Experten des Vereins „Selbstbewusst“ wurde ein Informationsabend für Eltern und Alleinerzieher abgehalten: „Es gab quälende Fragen, welche Kinder noch betroffen gewesen sein könnten. Natürlich kamen Fragen und Vorwürfe der Eltern an die Kindergärtnerinnen, warum das niemandem aufgefallen sei.“
Mehr Bewusstsein gegen Missbrauch

Nun wird in Neumarkt ein sexualpädagogisches Konzept ausgearbeitet. Geplant sind regelmäßige Veranstaltungen zur Vorbeugung gegen Missbrauch bei Kindern. In einem weiteren Projekt soll das Selbstbewusstsein von Kindern gestärkt werden, damit sich diese gegen Belästigungen wehren können. Gerade in Landgemeinden müsse die Bevölkerung für das Thema sensibilisiert werden, sagt der Bürgermeister.
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Der Papst und seine pädophilen Priesterfiguren

Beitrag von Dissident Do Jan 26, 2017 10:51 am

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/emiliano-fittipaldi-vatileaks-enthueller-ueber-kindesmissbrauch-in-katholischer-kirche-a-1130806.html

--- wie Kindesmissbrauch in höchsten Kirchenkreisen vertuscht wird ---

SPIEGEL ONLINE: Was ist geblieben von dem Versprechen des Papstes, bei Kindesmissbrauch null Toleranz walten zu lassen?

Emiliano Fittipaldi: Sehr wenig. Die Zahl der in Rom gemeldeten Missbrauchsfälle ist meinen Recherchen zufolge in den ersten 3 Amtsjahren des Papstes auf 1200 gestiegen. Das sind fast doppelt so viele Sexualstraftaten wie in den Jahren 2005 bis 2009. Von 587 Fällen, die 2014 bei der Glaubenskongregation angezeigt wurden, betrafen mehr als 500 Kindesmissbrauch. Das Phänomen ist weiter virulent.

SPIEGEL ONLINE: Vermutlich ist aber auch die Anzeigebereitschaft nach den weltweiten Skandalen gestiegen.

Fittipaldi: Möglich. Aber auch die 2014 von Franziskus eingesetzte Kinderschutzkommission hat sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert: Nur 3 oder 4x haben sich die Mitglieder überhaupt getroffen. Viel herausgekommen ist dabei nicht. Sie haben es noch nicht einmal geschafft, eine verpflichtende Anzeige bei Missbrauchsverdacht durchzusetzen. Die Kommission hat ohnehin nur beratende Funktion, sie kann nur Maßnahmen vorschlagen.

SPIEGEL ONLINE: Ein Mitglied der Kinderschutzkommission, der Brite Peter Saunders, wurde bereits beurlaubt. Er hatte den mächtigen Kurienkardinal George Pell der Vertuschung bezichtigt und ihn einen "hartherzigen Soziopathen" genannt.

Fittipaldi: Der Australier Pell stand im Zentrum meiner Recherchen. Im Gegensatz zu Saunders erfreut er sich größter Beliebtheit und bekleidet weiter sehr wichtige Posten. Er ist Mitglied im Kardinalsrat, der eine Reform der Kurie ausarbeiten soll, außerdem Präfekt des Wirtschaftsrates. Schon 2008 wurde ihm von Missbrauchsopfern Vertuschung vorgeworfen. Er soll dem Opfer eines verurteilten pädophilen Serientäters ein Schweigegeld angeboten haben. Im Sommer 2016 wurde Pell selbst von mehreren Personen angezeigt wegen Verdachts auf sexuelle Belästigung in den Siebziger- und Achtzigerjahren. Er hat die Vorwürfe stets vehement bestritten.

SPIEGEL ONLINE: Über Ihr neues Buch ließ er verlauten, es sei "ein besonders schäbiges und veraltetes Werk", das lediglich Beschuldigungen gegen ihn aufwärme, um seinen Ruf zu ruinieren. Tatsächlich hatten Sie dieses Mal keinen Zugriff auf Geheimdokumente, sondern haben sich offener Quellen bedient.

Fittipaldi: Aber auch die wollen gesichtet und interpretiert werden. Die Dokumente der australischen Royal Commission, die sexuellen Missbrauch in der Katholischen Kirche ermittelt, zeigen: Pell hat Missbrauchsopfer auflaufen lassen, die Taten trotz besseren Wissens heruntergespielt und Beschwerden nicht adäquat behandelt.

SPIEGEL ONLINE: Sie illustrieren das an dem schockierenden Fall der Familie Foster aus dem australischen Bundesstaat Victoria. Die beiden Töchter Emma und Katie wurden Anfang der Neunzigerjahre Opfer eines notorischen Missbrauchstäters und zerbrachen an dem Trauma. Emma setzte ihrem Leben 2008 mit einer Überdosis Heroin ein Ende, ihre Schwester wurde alkoholkrank und ist nach einem schweren Autounfall 1999 gelähmt (Lesen Sie hier den Bericht der Royal Commission über den Fall).

Fittipaldi: Der damal. Erzbischof Pell hatte ein Treffen mit der Familie zunächst verweigert. Später soll er eine Entschädigung von umgerechnet 30.000 € angeboten haben, mit dem Hinweis: "Wenn Ihnen nicht gefällt, was wir tun, können Sie uns ja verklagen." Die Fosters nahmen das Geld an, bekamen später in einem Zivilprozess rund 533.000 € zugesprochen. Die Kirche hatte sich zuvor noch erfolgreich gegen solche Rechtsansprüche versichert und musste die Summe noch nicht einmal selbst berappen.

SPIEGEL ONLINE: Sie haben errechnet, dass die Diözese Melbourne zwischen 1996 und 2008 etwa 300 Opfer mit durchschnittlich etwa 20.000 € entschädigt hat.

Fittipaldi: Das machte im Jahr 2013 gerade mal 0,7 Prozent des Vermögens der Diözese Melbourne aus - lächerlich.

SPIEGEL ONLINE: Warum zögert die Kirche Zahlungen hinaus oder versucht, die Summen so niedrig wie möglich zu halten?

Fittipaldi: Die Kirche zahlt nur, wenn es gar nicht anders geht. Die Verjährung ist ein großes Problem, es ist bekannt, dass Opfer von Sexualdelikten aufgrund ihrer Traumatisierung, der Scham und der Verdrängung erst nach sehr langer Zeit den Mut und die Kraft finden, Anzeige zu erstatten. Es war ein Verdienst des späteren Papstes Joseph Ratzinger, dass die Verjährungsfrist auf 20 Jahre ab Volljährigkeit erhöht wurde.

SPIEGEL ONLINE: Was ist mit Papst Franziskus? Immerhin hat er 2016 auf Anregung der Kinderschützer verfügt, dass Bischöfe bei Vertuschung von Sexualdelikten in Zukunft aus dem Amt entlassen werden können.

Fittipaldi: Wenn sie denn der Vertuschung überführt werden. Und wenn sich das zuständige Dezernat für solche Sanktionen starkmacht. Nein, der Papst schützt und protegiert Vertuscher. Ob er das aus Unwissenheit tut oder weil er ihr Verhalten nicht als Verbrechen empfindet - darüber will ich nicht spekulieren. Ich stelle anhand meiner Informationen fest: Die Vatikan-Propaganda in Sachen Missbrauch ist falsch. Es müssen konkretere Maßnahmen ergriffen werden, um Sexualverbrechen in der Kirche einzudämmen. Franziskus ist eine moralische Autorität, er sollte bei belastbaren Beweisen für Missbrauch nicht auf Entscheidungen der weltlichen Gerichte warten, sondern selbst tätig werden. Aber selbst der Papst kann innerhalb seiner Kirche nicht alles allein entscheiden. Es gibt Machtverhältnisse, die auch er akzeptieren muss.

SPIEGEL ONLINE: Warum verschleiert die Kirche weiter? Ist sie unfähig zu erkennen, dass die jahrhundertelang gelernte Intransparenz heute schädlich ist?

Fittipaldi: Die Angst vieler Geistlicher vor großen Skandalgeschichten in den Medien ist riesig. Sie glauben aus alter Gewohnheit, dass nur ein funktionierendes Schweigesystem die Kirche vor Enthüllungen schützen kann. Das funktioniert aber nicht mehr lückenlos, mit gravierenden Folgen: Immer mehr Katholiken verlassen die Kirche. In Italien allerdings scheinen Verdrängung und Vertuschung noch immer zu greifen: Obwohl mehr als 200 kirchliche Sexualstraftäter bekannt sind, gegen die ermittelt wird oder die bereits verurteilt wurden, bleibt ein Skandal wie in den USA oder Belgien aus.

SPIEGEL ONLINE: Ein Skandal war, dass Sie sich nach Ihren Vatileaks-2.0-Enthüllungen wegen Geheimnisverrats vor einem Kirchengericht verantworten mussten. Wie war das für Sie?

Fittipaldi: Surreal. Ich hatte das Gefühl, in einer Parallelwelt gelandet zu sein. Interessanterweise habe ich mein neues Buch geschrieben, während ich im Vatikan vor Gericht stand. Nachts sprach ich mit Missbrauchsopfern und tagsüber saß ich auf der Anklagebank - nur wenige Meter von Geistlichen entfernt, die nachweislich Sexualdelikte vertuscht haben. Absurd.
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Pizzagate: internationales Pädophilen-Netzwerk mit prominenter Beteiligung...

Beitrag von Dissident Mo Feb 20, 2017 9:08 am

http://www.epochtimes.de/politik/welt/razzia-in-adoptionseinrichtung-wegen-verkauf-entfuehrung-missbrauch-schleusung-von-kindern-fbi-insider-packt-ueber-pizzagate-aus-a2051128.html

--- Seit Amtsantritt von US-Präsident Trump werden laufend Razzien u. Verhaftungen gegen Menschenhändler vorgenommen. Ein mutmaßlicher FBI-Insider sprach über ein elitäres Pädophilen-Netzwerk, das am Kinderhandel beteiligt sein soll. Warum er damit an die Öffentlichkeit geht, erklärt er wie folgt: "Weil uns das amerikanische Volk in diesem Kampf beistehen muss. Wollen Sie, dass unsere Kinder anvisiert, vergewaltigt und geschädigt werden? Wollen wir, dass unsere Politiker irgendwelchen saudischen oder israelischen Erpressern gehören? Wollen wir, dass unsere Politiker von Goldman Sachs besessen werden? Wollen Sie, dass Ihre Tochter sich ganz alleine bei einem Jeffrey Epstein, Alan Dershowitz oder Anthony Weiner wiederfindet?"

Am 2.2. hat die Polizei von Los Angeles County erklärt, dass sie insgesamt 28 Kinder u. 27 erwachsene Opfer aus Sex-Sklaverei befreit habe. Etwa 176 Männer wurden verhaftet wegen Zuhälterschaft. Insgesamt wurden 474 Personen verhaftet, so die Behörden. Man habe auch Kunden geschnappt, um zukünftige Vorfälle zu verhindern, berichtete „New York Daily News“.
Die „Operation Reclaim and Rebuild“, dauerte vom 26.1.-28.1. u. es waren daran Bundes-, Landes- u. lokale Strafverfolgungsbehörden u. Task Forces beteiligt, darunter auch die Task Force für Menschenhandel der Region Los Angeles. Ermittler hatten sich online als Jugendliche ausgegeben, um Pädophile in die Falle zu locken.
Am 6.2. wurde in Haiti ein Frauen- u. Mädchenhändlerring ausgehoben. 33 Mädchen u. junge Frauen, darunter 20 Minderjährige, seien in dem Touristen-Resort Kaliko Beach Club eingesperrt aufgefunden worden, sagte Staatsanwalt Danton Léger. 12 mutmaßliche Mitglieder des Menschenhändlerrings wurden festgenommen.

Unter den Festgenommenen waren 4 Frauen u. 8 Männer. Ihnen würden Menschenhandel u. sexuelle Ausbeutung vorgeworfen, teilte die Polizei mit. Am 15.2. führte das FBI in Ohio eine Durchsuchung in der europäischen Adoptionseinrichtung European Adoption Consultants (EAC) durch, die in den internat. Verkauf von Kindern involviert ist, berichtet das US-Newsportal „WKYC“. Das FBI bestätigte, dass es im Rahmen einer Reihe von Operationen (die offenbar alle mit dem Pizzagate Skandal zu tun haben) im Auftrag des US-Außenministeriums bei einer Adoptionseinrichtung in Ohio eine Razzia durchführte. Diese habe mit einem Schleuserring in Verbindung gestanden.

Die Bundesbeamten durchsuchten das Gebäude der europ. Adoptionsberater in Strongsville in Ohio u. konfiszierten Kisten u.a. Beweise. Das US-Außenministerium gab den Durchsuchungsbefehl heraus, da die Agentur in den „Verkauf, die Entführung, den Missbrauch oder die Schleusung von Kindern“ verwickelt sei. Betroffen seien Kinder aus China, Russland, Uganda u. Haiti, heißt es in dem Bericht von „WKYC“.
Der Adoptionseinrichtung war im vergangenen Monat vorgeworfen worden, in Bestechung u.a. kriminelle Machenschaften verwickelt zu sein. Sie wurde vom US-Außenministerium geschlossen. Auch das Haus des Gründers der Adoptionseinrichtung wurde laut „WKYC“ von den Bundesbehörden durchsucht.

Nach Angaben des US-Außenministeriums habe die Einrichtung „nicht angemessen darauf geachtet… dass der Verkauf, die Entführung, der Missbrauch oder das Schleusen von Kindern verhindert wurde“. Die Betreiber von EAC hätten auch nicht verhindert, dass „Bestechungsgelder gezahlt wurden; dass betrügerisch die elterliche Zustimmung eingeholt wurde..“ um die Kinder in die USA zu bekommen, wie das US-Außenministerium laut „WKYC“ sagte. ---

Alles im Zusammenhang mit Pizzagate
Für den neuen Generalstaatsanwalt der USA – und als Hardliner bekannten – Jeff Sessions, soll laut internen Quellen des FBI nun der Weg für großräumige Verhaftungswellen in Pädophilenkreisen frei sein. Dazu veröffentlichte der ehem. US-Mainstream-Journalist Bill Still einen Beitrag auf Youtube in welchem er auf ein im letzten Jahr schriftlich geführtes Gespräch des Betreibers der anonymen Netzseite 4Chan mit einem FBI-Insider über die Verbindungen der Clinton-Foundation eingeht.

Darin heißt es – übersetzt vom „Nachtwächter“: „Das Problem ist,… die Clinton-Foundation … ist ein massives Spinnennetz an Verbindungen und Geldwäsche, in welches hunderte hochrangiger Personen verwickelt sind. Hillary Clinton ist nur ein Teil davon. Es liegt bereits genügend für eine Anklage vor. [FBI-Direktor] Comey hat versucht es hinauszuzögern, weil er sich nicht mit der Clinton-Maschinerie und dem Rest von Washington D.C. anlegen wollte.“

Hier der Still-Report im Original: (link zum Video auf der Quelle siehe oben) Danach nimmt Bill Still Bezug auf ein schriftliches Gespräch zwischen dem 4Chan-Betreiber u. der anonymen mutmaßlichen FBI-Quelle, welches auf 4Chan u. Victuruslibertas veröffentlicht wurde.

Hier der Wortwechsel in Deutsch – übersetzt vom „Nachtwächter“:
Also, unser anonymer FBI-Freund, welcher PizzaGate vorausgesagt hatte, hat mir gestattet ihm 10 kurze Fragen zu stellen. Dies hier ist GROSS. Es sieht so aus, als wenn der PizzaGate-Skandal einige kranke Senatoren, Kongressmitglieder, Wall Street-Banker, Journalisten und allerlei andere dämonische Kreaturen zu Fall bringen wird.

Ich habe ihm Fragen gestellt u. die Antworten, welche ich bekommen habe, habe ich nicht erwartet! Ein volles Drittel unserer Regierung gehört dem Pädo-Ring an!

Frage: Im vergangenen Juli verblüfften Sie die Welt mit Ihrer PizzaGate-Voraussage, als Sie auf 4Chan gepostet haben. Woher haben sie das gewusst?

Antwort: Wir haben PizzaGate nicht vorhergesagt. Was wir gemacht haben ist darauf hinzuweisen, dass die Clinton-Foundation tiefe Verbindungen zu einem Netzwerk von pädophilen Irren hatte u. nach wie vor hat. Jetzt kommt dies langsam ans Licht, mit den neuen Aufdeckungen über Epstein u. Weiner. Da kommt noch viel mehr. […]

Frage: Können Sie uns sagen, was in der nahen Zukunft zu erwarten ist?

Antwort: Wir erwarten einige Bewegung in der nächsten Woche. Hochrangige Verhaftungen von annähernd 3 Dutzend pädophilen Politikern, von denen einige sehr bekannt sind. Es wird erwartet, dass weitere 42 Leute im Schlepptau verhaftet werden. 72 insgesamt.

Frage: Aber warum geben Sie auf 4Chan eine Vorankündigung? Kompromittiert das nicht den Zugriff?

Antwort: Es gibt wutentbrannten Widerstand dagegen die Verhaftungen durchzuführen. Es gibt interne u. schändliche Kräfte, welche versuchen die Operation zu vereiteln. Die Jauchegrube [Washington] D.C. ist eine einzige große Erpressungsarena. Unsere Politiker werden entweder erpresst, weil sie Pädophile sind, oder Banker, Big Oil, Israel oder Saudi Arabien haben sie in der Tasche.
Falls Israel und die Saudis Politiker nicht länger für ihr sexuell abweichendes Verhalten erpressen können, wo sollen Sie dann Geld verdienen und Einfluss ausüben? Falls Banker die Zerstörung ihrer Marionetten-Politiker nicht aufhalten können, wie sollen sie dann den “Fix“ an Ort und Stelle halten?

Unsere Alphabet-Agenturen [CIA, NSA, FBI, usw.] sind kompromittiert. Unser Heimatschutz- u. Verteidigungsapparat ist politisch korrumpiert. Wie können wir zusehen, wenn unsere mächtigen Führer auf der einen Seite Gesetze beschließen und auf der anderen Seite unsere Kinder sexuell missbrauchen?

Frage: Gute Argumente. Steht PizzaGate also auch in Verbindung mit der Westküste?

Antwort: Es gibt eine ernste Verbindung. Nicht zwangsläufig zu den Verhaftungen, welche wir nächste Woche zu sehen hoffen, aber Sie möchten sich vielleicht CES [= Initialen] einmal genauer anschauen u. auch NP, und ob diese Politiker irgendwelchen Pizzastaub auf ihren Schuhen haben.

Frage: Nancy Pelosi? --- Antwort: Kein Kommentar.

Frage: Können Sie noch weitere Initialen von Politikern angeben, gegen die ermittelt wird?

Antwort: Klar: BF, MB, TK, DF, JM, LG. Darunter befinden sich auch Journalisten, Experten, Finanzleute, Lobbyisten. Viele werden aufgespürt und bald entblößt, verhaftet, trockengelegt. Einige mögen sich selbst umbringen, wenn sie erkennen, dass sie Haft, Ruin, Machtverlust, usw. entgegensehen.

Frage: Können Sie uns sagen, wo es in Amerika jetzt überall aktive Pädo-Ringe von Politikern gibt?

Antwort: In jedem Bundesstaat. Die hauptsächliche Konzentration findet sich im Osten und Westen. Im Osten, NYC [New York City], die Ferienorte und natürlich [Washington] D.C.. Im Westen Hollywood, Beverly Hills, Napa Vally, Marin County.

Frage: Gut, also wohlhabende Gegenden. Aber warum wird nichts dagegen unternommen?

Antwort: Es wird vertuscht. Die Ermittlungsbehörden bekommen ihre Befehle von den Machthabern in [Washington] D.C.. Staatsanwälten, Polizeichefs, usw. wird befohlen die Pädo-Ringe und ihrer Spieler zu vertuschen. Dem Gesetzgeber wird gestattet Gesetzesbrecher zu sein, denn sie sind es, welche die Gesetze schaffen und über jene herrschen, welche die Gesetze umsetzen. Wir glauben, dass NIEMAND über dem Gesetz steht.

Frage: Aber warum gehen Sie auf einem Forum wie 4Chan in die Öffentlichkeit?

Antwort: Weil uns das amerikanische Volk in diesem Kampf beistehen muss. Wollen Sie, dass unsere Kinder anvisiert, vergewaltigt und geschädigt werden? Wollen wir, dass unsere Politiker irgendwelchen saudischen oder israelischen Erpressern gehören? Wollen wir, dass unsere Politiker von Goldman Sachs besessen werden? Wollen Sie, dass Ihre Tochter sich ganz alleine bei einem Jeffrey Epstein, Alan Dershowitz oder Anthony Weiner wiederfindet?

Frage: Steht Weiner in Verbindung zu den kommenden Verhaftungen von 30 hochrangigen Politikern?

Antwort: Ja, und direkter. Weiner war Teil eines Rings und dazu gehörte auch sein Mentor. Letztendlich reden wir von 30 % des politischen Spektrums. In diesem Sinne, ich habe genug gesagt. Viel Glück.

Jüngste Opfer drei bis vier Jahre alt
Die Aussage des mutmaßlichen FBI-Insiders führte zu einer Flut an Youtube-Videos und wie zum Beispiel der Aussage einer Mutter, die berichtete, wie ihre 17-jährige Tochter vor einigen Jahren entführt, unter Drogen gesetzt und vergewaltigt wurde. Das Mädchen konnte seinen Peinigern entkommen. Die Behörden behinderten danach jedoch Ermittlungen zur Aufklärung des Falles.
Laut der Zeugin werden die entführten Kinder von den Tätern dazu instrumentalisiert, weitere Kinder in den Sex-Ring hineinzuziehen. Da man ihnen unbekannte Substanzen verabreiche seien sie „nicht mehr sie selbst“ und instrumentalisierbar. Die jüngsten Betroffenen von denen sie erfuhr, seien drei bis vier Jahre gewesen.
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Re: Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige

Beitrag von Dissident Mo Feb 20, 2017 9:29 am

http://www.epochtimes.de/politik/welt/trumps-machtkampf-um-paedogate-betrifft-die-welt-us-regierungsinsider-packt-aus-a2051762.html
- - - Ein Insider des US-Innenministeriums im Gespräch mit der Website „Victuruslibertas“.

Q. Wie chaotisch ist die Atmosphäre aktuell in der Geheimdienst-Community?
A. In meinem 34-jährigen Regierungsdienst habe ich so etwas noch nie erlebt. Es ist die Spaltung des gesamten Geheimdienst-Apparates.

Q. Es scheint, als ob es die Geheimdienst-Community auf Trump abgesehen hat – ist das Ihr Gefühl?
A. Es gibt viele Trump-Unterstützer innerhalb des FBI. Die CIA jedoch ist gegen Trump, weil Trump ihr Spiel im Nahen Osten zu ruinieren droht.

Q. Können Sie das genauer erklären?
A. CIA und Mossad arbeiten gemeinsam mit britischen Geheimdienstlern. Das Ziel der CIA war, Assad durch eine Marionette zu ersetzen und den Iran zu stürzen, damit wir auf sein Öl zugreifen können. Israel arbeitet eng mit seiner „Schwester“, Saudi-Arabien, zusammen, um bei dieser dunklen Sache mitzuhelfen.

Q. Scheint also doch, als ob es die Geheimdienst-Community auf Trump abgesehen hat. Wie kann er sich schützen?
A. Trump hat hier eine enorme Chance, aber er muss Hindernisse umschiffen. Der Einreisestopp umfasste 7 Länder, die von Jared Kushner u. Rudy ausgewählt wurden [gemeint sein dürfte Rudy Giuliani]. Warum waren es nicht Saudi-Arabien, Pakistan, die Türkei oder andere Länder, die uns hassen? Die 7 genannten Nationen wurden von Israel ausgewählt, deshalb. Und die unausgesprochene Allianz von Israel u. Saudi-Arabien sollte man entlarven. Sie sind wie Bruder u. Schwester. Jared Kushner muss vorsichtig sein, was er sagt u. zu wem. Aber das Größte, was Trump tun kann, wäre, PädoGate durch Sessions ans Licht zu bringen. Große Namen würden hart stürzen, u. es würde die Blutsauger aus dem Sumpf abziehen. Es gibt ebenso viele Pädophile auf der republikanischen Seite wie bei den Demokraten, aber Trump ist in der einzigartigen Position, um wirklich Schluss zu machen mit diesem Spiel. Ich kann Ihnen sagen: Das, was auf Anthony Weiners Festplatte ist u. die Videos, die durch Jeffery Epstein existieren, WERDEN zu massiven Festnahmen führen – wenn die Zeit dafür reif ist. Trumps Vermächtnis könnte wirklich ein großes werden, falls es ihm gelingt, die CIA säubern, die Erpresserei zu stoppen, die Pädophilen strafrechtlich zu verfolgen u. die Todesstrafe für 2-fach verurteilte Pädos wiedereinzuführen. PädoGate ist sein Weg zur Größe.

Q. Und wie passt Russland ins Gesamtbild? --- A. Die CIA u. Israel sind verantwortlich für die Gründung von ISIS. ISIS wurde speziell erschaffen, um den Iran zu schwächen u. Syrien zu destabilisieren. Das klappte eine Weile, bis Putin begann, Assad zu stützen u. den iranischen Qud-Kräften den Rücken zu stärken. Der wahre Grund, warum wir so ein antirussisches Fieber bei Schumer, McCain, Graham und Feinstein sehen, ist der, dass diese Operation nun vor ihrer Nase explodiert.

Q: Steckt Israel hinter dieser anti-russischen Stimmung?
A. Ja. Die israelischen Geheimdienste sind wütend auf Trump u. werden alles tun, um Trump davon abzuhalten, mit Putin zusammenzuarbeiten. Sie müssen verstehen, dass Trump u. Putin – falls sie zusammenarbeiten, um ISIS zu besiegen – in der Tat eine CIA/Mossad-Kreatur besiegen würden, was Syrien u. den Iran stärken würde, was wiederum die Saudis u. die Israelis fürchten. Ihr Ziel war die Teilung Syriens u. die ultimative Zerstörung des iranischen Regimes. Das war nicht nur ein Griff nach dem Öl, sondern der viel größere Versuch, die Schachfiguren so zu verschieben, daß Israel u. Saudi-Arabien den gesamten Nahen Osten dominieren können.

Q. Also dämonisiert man Putin und versucht, die Trump-Regierung zu schädigen? --- A. Der „Deep State“ befindet sich im Krieg gegen Trump UND Putin. Sie müssen verstehen, dass die israelische Geheimdienst-Community abgeht wie Schmidts Katze, wenn sie von Trump „Amerika zuerst!“ hört. Israel hat unsere Politiker seit Jahrzehnten bestochen, erpresst und eingeschüchtert – und plötzlich droht dieser Milliardärs-Emporkömmling alles zunichte zu machen.

Q. Sie erwähnen das Wort „Erpressung“. Hat das mit Pizzagate zu tun?
A. PädoGate ist nur ein moderner Begriff, der auf eine lange Geschichte der Pädo-Erpressung verweist, mit der sowohl Israel als auch die Geheimdienst-Community verbunden sind. Eine komplette aggressive Verteidigungstaktik existiert [bildlicher Ausdruck aus dem Basketball], nur um zu verhindern, dass Pädogate Aufmerksamkeit bekommt, denn wenn die Menschen die wahren Motive hinter der Pädophilie-Epidemie wüssten, würden sie mehr tun, als nach Washington marschieren. Sie könnten tatsächlich die Lunte einer Revolution entzünden, wobei der Funke von anständigen amerikanischen Eltern ausginge, die ihre Kinder beschützen wollen. Unsere Politiker sind kompromittiert. Der Senior-Analyst mit dem Spitznamen „FBI Anon“ deutete das bereits an in seinem Gespräch mit „4chan“ und mit euch.

Q.Was meinen Sie mit Kompromittierung? --- A. Merken Sie, welche 2 Hauptthemen in letzter Zeit in den Mainstream-Medien laufen? Die Themen lauten „Fürchtet die Russen!“ und „PizzaGate ist Fake News!“. Beide rhetorischen Bilder entstammen der gleichen Quelle.

Q. Bitte erklären.
A. Wie übt man Macht aus? Durch Angst. Haben Sie sich jemals gefragt, warum sowohl Demokraten u. Republikaner sich gegenseitig darin überbieten, wenn es darum geht, sich bei Israel einzuschleimen? Seltsam, denn Israel hat die Größe von Rhode Island … Tatsache ist, dass viele unserer Politiker – auf beiden Seiten – seit Jahren durch CIA u. Mossad kompromittiert wurden. Sie drücken eigentlich keine Bewunderung gegenüber Israel aus, sondern Angst. Achten Sie mal darauf, Lindsay Graham u. Chuck Schumer äußern die gleichen Ehrenbezeugungen, wenn es um Israel geht. Wie kann das überhaupt sein? Das amerikanische Volk wird letztlich sehen, dass es kein 2-Parteien-System gibt, sondern nur eine große Schattenregierung, die uns vorspielt, wir hätten eine politische Zweiteilung.

Q. PädoGate ist also real und „man“ muss die Amerikaner dazu bringen, es nicht zu glauben?
A. Lassen Sie mich erklären, wie gefährlich PädoGate ist … Wer gewinnt? Trump. Putin. Die Amerikaner. Die Russen. Die Welt …
Wer verliert? Israel, da es unsere Politiker nicht länger erpressen kann, gleiches gilt für die CIA. Die Schattenregierung verliert. Aber die Menschen gewinnen.

Q. Können Sie mir spezifische Beispiele von Politikern nennen, die von Israel kompromittiert wurden?
A. Sicher. Die „Lolita-Insel“. Jeffery Epstein, ein Milliardär, der wegen Pädophilie verurteilt wurde u. eine milde Strafe erhielt. Seine Insel war mit Videokameras gespickt. Viele Politiker wurden kompromittiert. Das war eine Operation von Mossad u. CIA. Kontaktieren Sie den Ex-Senior CIA CCS, Robert David Steele. Er weiß es u. hat sogar mit zahlreichen Reportern darüber geredet.

Q. Ein Ex-CIA-Senior-Agent namens Robert Steele sagt offiziell, daß Epsteins Insel eine Honigfalle war, um unsere Politiker in ein Erpressungssystem zu locken?
A. Ja. Es gibt Videos von einigen der mächtigsten Leute in den erniedrigendsten Situationen. Wenn das rauskommt, sind nicht nur die Politiker ruiniert, sondern das ganze Erpressungsspiel ist vorbei u. plötzlich wäre der Einfluss, den CIA und Mossad über Washington ausüben, futsch.

Q. Ich habe das mit Robert David Steele überprüft, und er erwähnt, dass Chuck Schumer auf der Lolita-Insel war. So sagte es auch „FBI anon“. Ist das der Grund, warum Schumer auf Trumps Kabinett-Kandidaten schießt? --- A. Verbinden Sie die Punkte.

Q. Wie viele andere Politiker wurden heimlich erpresst? --- A. Einer von dreien, grob geschätzt. Es geht nicht nur um die Insel, sondern um alle ihre Aktivitäten. Der Grund, warum PädoGate die Medien, die CIA und die Israel-Lobby in Schrecken versetzt, ist, weil sie alle Teil dieses „Schatten-Sumpfs“ sind.

Q. Der Ex-CIA-Agent Robert Steele sagt, der Mossad betrieb die Lolita-Insel und die CIA arbeitete daran mit. Das ist Verrat auf allen Ebenen.
A. Ja, u. es ist Spionage. Genau wie die Leaks d. Geheimdienste über Flynn. Ich erwarte, dass Trump zu einem späteren Zeitpunkt einige dieser [Lolita-]Videos leaken wird.

Q. Moment. Trump hat Videos von Politikern in „delikaten“ Situationen?
A. Nein, aber die Geheimdienst-Community hat sie, und Trump hat bei bestimmten Spielern der Community starke Unterstützung. Trump hat gesagt, er wolle „ein Spotlight [Scheinwerferlicht] auf die Kakerlaken werfen“. [Im Englischen ein derbes Wortspiel, da „cockroaches“ dank „cock“ auch wie „Penis-Schaben“ klingt.]

Q. Aber Trump traf sich gerade mit Netanyahu und gelobte den üblichen unzerbrechlichen Bund mit Israel.
A. Theater. Netanyahu versucht verzweifelt, T. dazu zu bringen, Syrien anzugreifen, Putin zu hassen u. davon zu überzeugen, daß PädoGate eine Verschwörungstheorie ist

Q. Genau was Robert Steele sagt. Die Entlarvung der Pädophilen würde also Israels Einfluss auf die US-Politik vermindern u. die Landkarte in kritischer Weise verschieben?
A. Die gleichen Medien, die schreien „Die Russen kommen“, sagen „Pizzagate ist Fake News“. Das sind die Gesprächsthemen von CIA u. Mossad.

Q. Wie passen Socialmedia-Giganten wie Facebook und Google ins Bild?
A. Facebook und CIA sind buchstäblich die gleiche Laborschale. Google wurde zur Deep-State-Organisation dank Eric Schmidt.

Q. Zurück zu den Pädos. „FBI anon“ sagte im Juli des vergangenen Jahres, die Clinton-Stiftung habe ausländischen Nationen Geheimnisse verkauft. Sind sie auch in PizzaGate verstrickt? --- A. Es gibt Videos von Bill Clinton, die ihn zerstören würden. Das Leak von „FBI anon“ vor ein paar Wochen war Absicht. Es hatte einen Grund.

Q. Ok, „FBI anon“ nannte Schumers Initialen, auch Barnet Frank und weitere, bisher sahen wir jedoch nur Verhaftungen auf niedrigen Ebenen.
A. „FBI anon“ machte einen „Bankschuss“. Das ist ein Billard-Begriff den wir verwenden. Befragen Sie Bob dazu. „FBI Anon“ rüttelte an ihren Käfigen, während andere Beamte des Innenministeriums u. lokaler Behörden alle möglichen Menschenhändler auf Straßen-Niveau festnahmen. Die großen Verhaftungen werden zur passenden Zeit kommen, aber zuerst werden die kleinen Fische verhört u. Informationen liefern, die zu größeren Fischen führen. FBI Anon feuerte 1 Schuss ab, ähnlich wie man am Bienenstock rüttelt, um Bienen zu reizen. Bemerken Sie, wie unverhohlen feindselig McCain, Schumer, Graham, u.a. sind? Es war das, was wir „gezielten Auslöser“ nennen.

Hat funktioniert. Indem sie Flynn mit dem langen Messer abstachen, haben sie sich als Urheber zu erkennen gegeben. Jetzt hat Trump die volle Exekutiv-Macht, um CIA u. Mossad zu untersuchen. Merken Sie, wie viel wütender Lärm um „russischen Einfluss“ gemacht wird und wie gespenstisch still es ist bezüglich des „Mossad“-Einflusses in unserer Machtstruktur?

Als „FBI anon“ Anfang Juli auspackte, stand dahinter die Idee, die Clinton-Stiftung zu entlarven u. auf den Verkauf von „Menschen“ hinzuweisen, d.h. PädoGate. Schauen Sie nochmal seinen Austausch auf „4chan“ an. Er ist ein begnadeter Analytiker u. weiß genau, welchen Stein man gegen Goliaths Rübe schleudern muss. Indem er die Schattenregierung aus der Reserve lockt, hilft er Bürgerjournalisten, die richtigen Fragen zu stellen u. den richtigen Brotkrumen zu folgen – und nicht jenen Kaninchenlöchern, die der Abschaum-Elite vorschweben.

Jetzt sprechen PädoGate-Opfer über ihre Erfahrungen! Sie brachten gerade die Geschichte einer Dame, deren Familie missbraucht wurde durch den Terror, der vom kalifornischen Deep-State gesponsert wird. Wenn die Leute wüssten, dass das kalifornische Jugendamt CPS [Child Protective Services] in ein riesiges Mafia-Unternehmen eingebunden ist, das Eltern die Kinder entführt, würden sie erkennen, wie krank das ist. Pflegeheime, CPS, etc. … alle werden gut dafür bezahlt, dass sie Eltern ins Gefängnis bringen u. ihnen dann die Kinder wegreißen. Diese Kinder erleiden Missbrauch u. führen das wachsende Krebsgeschwür namens PädoGate fort.
Politiker, die pädophile Tendenzen haben, werden für die Macht herangezogen, weil sie später erpresst u. kontrolliert werden können.
Unterdessen haben die Opfer keine Stimme – bis jetzt. Plötzlich haben wir Bürgerjournalismus, und er wird schließlich Menschen retten, am Ende.

Ich muss gehen, aber kontaktieren Sie bitte Robert David Steele, den erwähnten Ex-CIA. Ich bin sicher, er würde auf Ihrem Medium erscheinen. Sie erweisen den Leuten einen echten Dienst, u. wir hoffen, dass Sie weiterhin für die normalen Leute sprechen, die mit Recht über den Zustand unserer Nation besorgt sind. Passen Sie gut auf sich auf. --- Originaler Text auf Vicutuslibertas.com --- Übersetzt von Rosemarie Frühauf
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Re: Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige

Beitrag von Dissident Mo Jul 10, 2017 9:21 am

https://bachheimer.com/gesellschaft-im-niedergang

08:25 | ET: Wien: Organisierte Pädophilen-Gangs zwingen unter 12-Jährige zur Prostitution

Medien berichten über das Aufkeimen von Kinderprostitution in Wien. Sowohl am Prater, als auch im davon nördlichen Stuwerviertel wird von Kinderprostituierten unter 15 Jahren und sogar unter 12 Jahren von Behörden und Anwohner berichtet.

Importierter Kinderstrich... danke an die Klatscher.... und was macht ihr jetzt dagegen? TS
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Putins Kritik

Beitrag von Dissident Mi Aug 02, 2017 9:06 am

http://derwaechter.net/putin-der-westen-wird-von-satanischen-paedophilen-kontrolliert Putin: Der Westen wird von satanischen Pädophilen kontrolliert

Der russ. Präsident Putin hat seine Meinung über die Epidemie pädophiler Netzwerke gesagt, welche die USA, Großbritannien u.a. westliche Nationen übernommen hätten. Trotz seiner jüngsten erfolgreichen Einigkeit mit US-Präsident Trump bleibt er fest bei seiner ursprünglichen Haltung, daß die Kultur im Westen von „Satanischen Pädophilen“ manipuliert werde. Vor seinem jüngsten Treffen mit Trump beim diesjährigen G20-Gipfel hatte Putin ihm gegenüber eine Warnung erklärt, daß er, wenn Trump die Elite-Pädophilen-Netzwerke nicht bloßstellen werde, dann „damit beginne, Namen zu nennen“.

Obwohl das historische Treffen von beiden Parteien als Erfolg angesehen wurde, mit vielversprechenden Beschlüssen über den syrischen Konflikt u. in Bezug auf Hacking-Vorwürfe, ist Putins Position in der Frage der Kindes-Missbrauchs-Eliten gleich geblieben, u. er sagte: „Europa u. der Westen gedeihen auf einer Kultur der Pädophilie u. des Satanismus.“ Als Ausblick nach seinem Treffen mit Trump hatte Putin indes erklärt, daß sie die Grundlage für eine neue Ära der Zusammenarbeit gesetzt hätten, wobei er ihr Gespräch als „Durchbruch“ u. einen „riesigen Schritt vorwärts“ im Kampf gegen die gegenwärtige satanische pädophile Weltordnung beschrieb.

Putin hat früher den Satanismus u. die Pädophilie als eine der größten Herausforderungen für das zeitgenössische Russland hervorgehoben. Indem er Offenheit im Valdai International Discussion Club zur Schau stellte, beschrieb Putin die „Normalisierung der Pädophilie“ wörtlich als ein klares Zeichen für den „moralischen Niedergang, der durch Europa und den Westen schleicht“. Putin merkte an, dass „Anhänger eines extremen, westlichen Liberalismus“ die Tatsache übersähen, daß sich militärpolitische Probleme u. allgemeine soziale Bedingungen verschlechtern, wobei der Großteil der Welt den Wert grundlegender menschlicher Anständigkeit vergesse.

Unter Konzentration auf die Herausforderungen, denen Russland in einem internat. Kontext sowohl in der Außenpolitik als auch im moralischen Bereich gegenüberstehe, spielte Putin auf den Satanismus an, den er seit langem für das Zersetzen des Gefüges in Amerika verantwortlich macht: „Wir sehen, daß viele der euro-atlantischen Länder ihre eig. Wurzeln verkennen, einschließlich der christlichen Werte, welche die Grundlage der westlichen Zivilisation bilden. Sie verleugnen moralische Prinzipien u. alle traditionellen Übereinstimmungen: nationaler, kultureller, religiöser u. sogar sexueller Art. Sie setzen Richtlinien um, die große Familien mit gleichgeschlechtlichen Partnerschaften gleichsetzen, den Glauben an Gott mit dem Glauben an Satan.“
GFM berichtet: Das ist ein erstaunlicher Kommentar von einem Weltführer, während Westler u. Europäer an eine Kombination aus bloßer Propaganda, rosiger politischer Rhetorik u. stereotypem „Manager-Gerede“ gewöhnt sind, wobei typischerweise nichts enthüllt (und die Realität absichtlich verdeckt) wird.

Putin war aber noch nicht fertig u. fügte hinzu: „Die Exzesse der politischen Korrektheit haben den Punkt erreicht, an dem die Menschen ernsthaft über die Registrierung politischer Parteien sprechen, deren Ziel es ist, Pädophilie zu fördern.“ Eine weitere „Bombe“, die in den betäubten Köpfen der „progressiven“ Europäer u. der fluoridierten Westler nachwirken sollte. Wie viele andere Weltführer haben schon über die heimtückische u. sich ausweitende Normalisierung u. Förderung des sexuellen Missbrauchs von Kindern gesprochen? Hat Obama die Verhaftung von Pädophilen angeordnet? Oder etwa Bill Clinton? Hat einer der beiden Bushs etwas Sinnvolles gegen die Pädophilie-Epidemie gesagt oder unternommen? (Nein! Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, daß sie ev. zu stark dem Ziel verschrieben sein könnten, es zu verschweigen?)

Zweifellos würde Putin Bemühungen von Präsident Trump, die Verhaftung von vielleicht 1.500 Pädophilen auf amerikan. Boden innerhalb weniger Wochen nach seiner Ankunft im Weißen Haus zu organisieren, begrüßt haben. Wo waren die „Progressiven“ u. die „Liberalen“, als das unterging? Immer noch dabei, über Hillary Clinton zu weinen?
Ende Oktober vorigen Jahres (als Obama noch im Amt war) hat Putin tatsächlich eine umstrittene Gesetzesvorlage mit nachdrücklicher Unterstützung der Staatsduma verabschiedet, um US-Pflegeeltern von einer Adoption russ. Kinder abzuhalten, in einer Aktion, die gleichzeitig verhindert, daß eine Anzahl von ihnen in den Kinderhandel geschleppt werden, während gleichzeitig tragischerweise damit vielen Waisen verwehrt wird, neue Familien zu finden. Amerika nimmt jährlich mehr russ. Kinder als jede andere Nation auf. Putin erklärte „sein Land wolle nicht verantwortlich sein“ für den Missbrauch russ. Kinder in den Händen von amerikan. Pädophilen.

Berichten zufolge hat der russ. Premierminister gewarnt, daß das Verbot bleiben werde, bis Präsident Trump sich um die Sexhandels-Epidemie kümmere u. sein Versprechen wahrmache, „den Sumpf“ der pädophilen Eliten in Washington D.C. „trockenzulegen“. Es scheint wahrscheinlich, daß ein Elite-Pädophilen-Netzwerk in Washington Adoptionen nutzt, um Kinder in den Kindersexhandel zu bringen – kaum Neuigkeiten, wenn man die bekannte Anhäufung von Pädophilen in der US-politischen Maschinerie bedenkt.

Putin hat angesichts der sich verschlimmernden moralischen Krise Kritik an der Erosion der traditionellen Religion u. ihren moralischen Grundlagen geübt u. einen impliziten Spott über „Multikulturalismus“ zum Ausdruck gebracht sowie seine kaum erörterten heimtückischen Effekte: „Den Menschen in vielen europ. Ländern ist es peinlich, oder sie haben Angst, über ihre religiösen Zugehörigkeiten zu sprechen. Die Feiertage werden abgeschafft oder gar umbenannt. Ihr Wesen wird verborgen, ebenso wie ihre moralische Grundlage. Und die Leute versuchen aggressiv, dieses Modell in die ganze Welt zu exportieren. Ich bin davon überzeugt, daß dies einen direkten Weg hin zu Niedergang u. Primitivismus eröffnet, was zu einer tiefen demographischen u. moralischen Krise führt. Der „russische Bär“ kritisierte ausdrücklich die zeitgenössischen Formen des „Multikulturalismus“ u. nannte es „in vielfacher Hinsicht ein transplantiertes, künstliches Modell … , das eine Art von ‚Preis‘ für die koloniale Vergangenheit darstellt“.

Es ist eine kaum bekannte Tatsache, dass die gegenwärtig gegründete und aufgezwungene Marke des „Multikulturalismus“, die so viele von uns kennengelernt haben, Teil des zionistischen Plans zur Erreichung voller globaler Herrschaft ist (in diesem Falle durch bewusste Unterwanderung der kulturellen Integrität u. Identität einer Nation – Multikulturalismus als eine Art Trojanisches Pferd).
Nicht zuletzt war in Putins Rede auch eine breite Anspielung auf und vernichtende Kritik an der Neuen Weltordnung, auch bekannt als (zionistisch-globalistische) Agenda für eine Einheitliche Weltregierung, die globale Sklaverei bedeutet, wie Putin selbst erklärt: „Wir sehen Versuche, irgendwie ein standardisiertes Modell einer unipolaren Welt zu beleben u. die Institutionen des Völkerrechts u. der nationalen Souveränität zu verwischen." Eine solche unipolare, standardisierte Welt erfordert keine souveränen Staaten, sie braucht Vasallen. Im geschichtlichen Sinne ist dies eine Ablehnung der eigenen Identität, der gottgegebenen Vielfalt der Welt. Es ist offensichtlich, daß mit Obamas Abschied aus dem Oval Office u. Trump’s Einzug nun Russland u. Amerika mehr gemeinsam haben als in der jüngsten Vergangenheit.

Zunächst einmal konnten wir niemals eine solche offene gegenseitige (US-russische) Opposition gegen die verankerten pädophilen Netzwerke erwarten, die in der gesamten westlichen Politik u. Gesellschaften im Allgemeinen tätig sind. Vielleicht werden wir indes noch zu unseren Lebzeiten sehen, wie das „Elite“-Netzwerk von Pädophilen u. Satanisten seine wohlverdiente Strafe bekommt.

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/putin-west-controlled-satanic-pedophiles/
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Re: Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige

Beitrag von Dissident Di Sep 26, 2017 9:20 am

Wann werden die pädophilen Politiker der DöDR geschnappt?

https://de.wikipedia.org/wiki/Anthony_Weiner .. Anthony Weiner wuchs .. in einer jüdischen Familie als Sohn eines Rechtsanwaltes und einer Mathematiklehrerin auf

http://www.epochtimes.de/politik/welt/paedophile-us-politiker-und-clinton-vertrauter-weiner-muss-wegen-sexskandal-ins-gefaengnis-a2225823.html

US-Politiker und Clinton-Vertrauter Weiner muss wegen Sexskandal ins Gefängnis
.. Der US-Skandalpolitiker Anthony Weiner muss wegen der Versendung von Sexbotschaften an eine Minderjährige ins Gefängnis. Ein New Yorker Gericht verurteilte den einstigen Hoffnungsträger der Demokratischen Partei am Montag zu einer 21-monatigen Haftstrafe. Der 53-jährige hatte ein Geständnis abgelegt, weshalb ihm eine womöglich deutlich höhere Strafe erspart blieb.
.. Der frühere Abgeordnete des Repräsentantenhauses u. Ex-Kandidat für das New Yorker Bürgermeisteramt hatte sich im Mai schuldig bekannt, Sexfotos u. anzügliche Botschaften über Onlinedienste an eine 15-Jährige geschickt zu haben. Das Geständnis war Teil einer Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft, die im Gegenzug ihre Strafmaßforderung deutlich absenkte.
Neben der 21-monatigen Haftstrafe wurde Weiner auch noch zu einer anschließenden dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Als Teil der Vereinbarung mit den Anklägern wurde er außerdem in ein Register für Sexualstraftäter eingetragen. Richterin Denise Cote sprach von „einem schweren Verbrechen, das eine schwere Strafe verdient“. Sie schrieb dem Urteil auch Signalcharakter zu. Es sende eine Botschaft, „die andere Minderjährige schützen kann“.

.. Weiners Laufbahn war schon vor Jahren durch Cybersex-Skandale beschädigt worden. 2011 musste er seinen Sitz im Repräsentantenhaus niederlegen, nachdem er Sex-Nachrichten mit 6 versch. Frauen ausgetauscht hatte. 2 Jahre später bewarb er sich dennoch um das Amt des Bürgermeisters von New York. Im Wahlkampf kam dann heraus, dass er unter dem Namen „Carlos Danger“ erneut Cybersex betrieb. Damit waren seine Chancen dahin.
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Re: Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige

Beitrag von Dissident Mi Okt 25, 2017 9:13 am

https://annaschublog.com/2017/10/22/fbi-verhaftet-sexhaendler-die-babys-fuer-600-verkaufen/

FBI verhaftet Sexhändler, die Babys verkaufen

Die USA ist ein Land, in dem Babys für $600 pro Kopf in die Sexsklaverei verkauft werden. Jedes Mal, wenn ein Sex-Skandal wie Pizzagate auftaucht, behaupten Medien u. Eliten sofort, daß dies wilde Verschwörungstheorien seien u. daß solche Dinge nicht im wirklichen Leben stattfinden. Aber natürlich tun sie es. [Anm. der Verf.: vermutlich versuchen sie diese Tatsachen zu vertuschen, weil sie selbst in den Sexhandel involviert sind.]

Das FBI zerschlägt regelmäßig Kinderpornoringe u. verhaftet Menschenhändler. Man versucht uns zu verklickern, daß es zwar Leute gibt, die Pädophilen-Pornos u. Kindersexsklaven verkaufen, aber niemand würde diese tatsächlich kaufen. Oder zumindest niemand Bekanntes oder Berühmtes. Aber während das Vorgehen gegen Perverse in Hollywood (und anderswo) weiter voranschreitet, wird diese Vertuschung der Käufer immer schwerer zu glauben.

Tagesanzeiger: „Die US-Bundespolizei FBI hat bei einer landesweiten Aktion 120 mutmassliche Menschenhändler festgenommen u. 84 sexuell ausgebeutete Kinder u. Jugendliche gerettet. Das jüngste Opfer war nach Angaben der Behörde ein nur 3 Monate altes Mädchen. Ein Bekannter der Familie wollte 2 Kinder – das 3-monatige Baby u. seine 5-jährige Schwester – für 600 US-Dollar verkaufen. Die 2 Schwestern befinden sich in der Obhut der Behörden.“

Es besteht kein Zweifel, daß Menschen, die diese Babys verkaufen, in ein Gefängnis eingebuchtet werden sollten, aber was ist mit den Leuten, die die Babys kaufen?
Laut dieser Ankündigung hat das FBI nicht mal einen der Leute erwischt, die die Kinder vergewaltigen. Warum haben sie diese nicht gefunden? Sie hätten die Menschenhändler überwachen u. eine Menge ihrer Kunden erwischen können. Vielleicht haben sie das ja getan u. halten die Täter verdeckt, weil diese Kunden Freunde sind oder Positionen auf hohen Plätzen besetzen?

„An den Einsätzen waren ca. 500 versch. Strafverfolgungsbehörden beteiligt,wie die «Washington Post» berichtet. Auch Behörden in Kanada, Großbritannien, Thailand, Kambodscha u. den Philippinen waren beteiligt." .. Das FBI führt fast jährlich eine solche «Cross Country»-Aktion durch. Die Operationen sind Teil des «Innocence Lost»-Programms gegen Kinderprostitution .. Seit der ersten Aktion im Jahr 2003 konnte das FBI gemäss eigenen Angaben Tausende Opfer u. Tatorte identifizieren.

Die Zahl der Festnahmen ist mit Vorsicht zu geniessen: Recherchen der «Washington Post» weisen darauf hin, daß bei den «Cross Country»-Aktionen in den letzten Jahren 5x mehr erwachsene Prostituierte festgenommen wurden als Minderjährige. «Die Behörden versuchen, ihre Statistik aufzubessern, indem sie das Wort ‹sex trafficker› auf Festnahmen von Erwachsenen klatschen, die dann nie wegen solcher Delikte vor Gericht gebracht werden – und auch nicht vor Gericht gebracht werden könnten», sagt ein Experte der Zeitung. «Das Ziel, Kinder zu retten, ist ja löblich. Aber es wird untergraben, wenn die Statistik frisiert wird.»“

Jedoch sind die Leute, die Babys regelmäßigen auf dem Markt kaufen, um ihr sexualgestörten u. geisteskranken Dränge zu befriedigen, wohl viel wohlhabender.

Und das sind exakt die Typen, die vom FBI u.a. Strafverfolgungsbehörden geschützt werden. Wer auch nur einen winzigen Funken Verstand besitzt, der konnte all die Beweise sehen, die aus den Untersuchungen über Pizzagate ans Tageslicht kamen. Es war offensichtlich, daß hinter diesem ganzen Rauch ein Feuer loderte, wieso wurden dazu keine offiziellen Untersuchungen (von Seiten des FBIs) unternommen?

Es wäre eine andere Sache gewesen, wenn das FBI zu Comet Pizza gegangen wäre u. das Restaurant gründlich untersucht hätte u. öffentlich bekannt gegeben hätte, daß dort keine Kinder u. Babys vergewaltigt werden. Dann könnten wir zwar immer noch eine Vertuschung vermuten, aber es hätte zumindest eine symbolische Anstrengung gezeigt, um den Urgrund der Geschichte zu erforschen. Die Tatsache, daß sie absolut nichts getan haben, zeigt, daß mächtige Menschen verhindern, daß dieser Fall untersucht wurde. ..
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Re: Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige

Beitrag von Dissident Sa Dez 09, 2017 10:59 am

Ich bin mir nicht sicher, ob alles im folgenden Artikel wirklich so von Mel Gibson gesagt wurde, oder ob es aus dem Mund von Leuten stammt, die behaupten, er hätte das so gesagt. Also: es gibt da einerseits die für mich noch etwas dünne Quellen-Lage - andererseits wiegen die hier vorgebrachten Vorwürfe so schwer, daß sie in einer weiteren Untersuchung und Überprüfung auf Wahrheitsgehalt unterzogen werden müssen.
Man kann das nicht einfach so wegwischen, weil es vielleicht ein unangenehmes Thema ist...

http://news-for-friends.de/hollywood-eliten-toeten-unschuldige-kinder-und-trinken-ihr-blut/

Hollywood-Eliten töten unschuldige Kinder und trinken ihr Blut
In einem schockierenden Exposé hat Filmstar Mel Gibson die Epidemie der „Parasiten“, die „Kontrolle Hollywoods“, die in Kinderopfern u. Pädophilie beteiligt sind, veröffentlicht. Er sagte, daß jedes Studio in Hollywood mit dem Blut von unschuldigen Kindern gekauft u. bezahlt wird, hinzufügend, daß die wertvollste Währung das Blut von Babys ist. Während er in London seine letzte Rolle in Daddy’s Home 2 bewirbt, beschrieb Gibson die Unterhaltungsindustrie-Eliten als „Feind der Menschheit“, welche das Blut unschuldiger Kinder opfert. Er sagte, daß die Schlüsselfiguren des Filmgeschäfts ihre Ekstasen davon bekommen, das Heiligtum der Kinder zu zerstören, während sie davon leben, jedes von Gott gegebene Tabu, welches Menschen kennen, zu brechen.

  • Sie haben eine eklatante Missachtung des Wohls der Menschen.
  • Das Leben der Menschen zu zerstören, ist für sie nur ein Spiel – je mehr Schmerz sie verursachen können, desto besser ist der Nervenkitzel.
  • Kinder sind Nahrung.
  • Sie genießen den Schmerz und die Angst, und je jünger die Kinder sind, desto besser.
  • Diese Leute (Juden) folgen ihrer eigenen Religion (Talmud Anm. des Übersetzers) und benutzen sie zur moralischen Führung.
  • Es ist nicht die Art religiöser Lehren, von denen man jemals gehört hätte.
  • Sie führen heilige Rituale durch, die krank sind und total im Widerspruch zu dem moralischen Gefügen steht, das die meisten patriotischen Amerikaner verbindet.
  • Das Schlimmste: Es ist ein offenes Geheimnis in Hollywood und jeder will es


Mel Gibson trat am Freitag in der britischen BBC-Chatshow „The Graham Norton Show“ auf , Der Veteran Schauspieler beantwortete Fragen von geschockten Gästen, im grünen Raum Backstage nach seinem Auftritt, in Bezug auf die wahre Natur der Hollywood „Eliten“. Er erklärte, daß er 2006 von Hollywoods kontrollierenden Oligarchen auf die schwarze Liste gesetzt worden war, weil er seine Meinung über die Branche geäußert hatte, die mit ihrer liberalen Agenda kollidierte. Er sagte, daß er seitdem „außerhalb des Systems arbeitet“, was ihm eine neue Perspektive verschafft hat. Er sagte:

  • Es ist schwer zu verstehen, ich weiß, und es tut mir leid, dass ich derjenige bin, der dir das  Herz bricht, aber Hollywood ist ein institutionalisierter Pädophilenring.
  • Sie benutzen und missbrauchen Kinder für ihre eigenen kranken spirituellen Überzeugungen. wenn du sie so nennen kannst.
  • Ich verstehe es selbst nicht ganz, aber sie ernten diese Kinder für ihre Energie und schlemmen ihr Blut.
  • Sie tun es auch nicht gnädig, sie erschrecken die Menschen, bevor sie sie opfern
  • Je unschuldiger das Kind ist, desto entsetzter sind die Kinder und desto mehr gedeihen JENE, sagte der Braveheart-Star.
  • Was heißt das?
  • Sie tun dies nicht als eine Art künstlerischen Ausdrucks:
  • Sie ernten das Blut von Kindern und essen ihr Fleisch, weil sie denken, dass es ihnen eine Art „Lebenskraft“ gibt.
  • Wenn das Kind geistig und körperlich leidet, während es stirbt, dann gibt es JENEN zusätzliche Lebenskraft.
  • Ich verstehe nicht, warum sie das tun, aber das tun sie.
  • Die meisten von uns haben einen moralischen Kompass, der uns durch das Leben führt, richtig
  • Diese Leute haben das nicht, oder wenn sie ihn haben, zeigt er in die entgegengesetzte Richtung.

Gibson, der die letzten 30 Jahre inner- u. außerhalb des Hollywood-Regimes gearbeitet hat, sagt, daß die Hierarchie der Industrie vom Missbrauch, Schmerz, Folter, Stress u. Leiden lebt. Laut Gibson ist der Wunsch, einen solchen Missbrauch zu begehen, nicht auf die Elite beschränkt, sondern auch diejenigen, "die an der Spitze der Nahrungskette stehen, können sich einen solchen „Luxus“ leisten..“ ..

  • Hollywood ist von Blut unschuldiger Kinder durchtränkt.
  • Die Verweise auf Pädophilie und Kannibalismus waren schon immer da, aber seit Jahren kryptisch oder symbolisch.
  • Ich wurde Anfang der 2000er Jahre mit diesen Praktiken vertraut gemacht und man drohte mir mit ernsthaften Konsequenzen, sollte ich jemals etwas sagen.
  • Und ich meine nicht nur meine Karriere, ich meine, mein Leben war bedroht, das Leben meiner Familie war in Gefahr.
  • Ich kann nur darüber reden, da diese Leute, diese Führungskräfte der Branche, jetzt alle tot sind.
  • Sie sehen das Blut eines sexuell missbrauchten Säuglings als den ultimativen Preis und sagen, dass es hoch angereichert ist.
  • Babys sind wie eine „Premiumwährung“ und halten einen höheren Wert von allem, was Sie sich vorstellen können: Diamanten, Drogen Kaviar, du sagst es.
  • Sie handeln diese Kinder buchstäblich wie eine Währung für Gefälligkeiten, Filmrollen, Schmiergelder …“

Laut Gibson ist diese Perversion nicht nur die neueste Modeerscheinung, sondern auch eine tief verwurzelte Kultur Hollywood seit Generationen u. ist sowohl bei Männern als auch bei Frauen beliebt. „Das ist nichts Neues und findet statt, bevor Hollywood überhaupt gegründet wurde.“
Wenn Sie dieses Phänomen erforschen, werden JENE im Schatten jeder dunklen Ära der Geschichte lauern.

„Diese dunklen, multidimensionalen okkulten Praktiken wurden verwendet in geheimen Gesellschaften seit Hunderten von Jahren.

„Hollywood wird für soziale Programmierung u. Gedankenkontrolle verwendet u. ihre Botschaft wird in die Psyche des amerikanischen Volkes projiziert …“
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Re: Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige

Beitrag von Dissident Mo Feb 19, 2018 5:42 pm

https://www.legitim.ch/single-post/2018/02/19/WTF-The-Sun-berichtet-dass-60000-Kinder-von-p%C3%A4dophilen-UNO-Mitarbeitern-vergewaltigt-wurden

The Sun berichtet, dass 60'000 Kinder von pädophilen UNO-Mitarbeitern vergewaltigt wurden!

Bereits 2017 bestätigte die Nachrichtenagentur Associated Press, dass Mitarbeiter der Vereinten Nationen in den letzten 12 Jahren rund 2000 Mal mit sexuellen Übergriffen an Minderjährigen in Verbindung gebracht wurden. Die "Leidmedien" hielten den Ball flach und die Regierungen griffen offensichtlich nicht durch. Einzig Präsident Donald Trump rief am 21. Dezember 2017 als Reaktion auf schwere Menschenrechtsverletzungen und Korruption in der ganzen Welt einen Nationalen Notstand aus. Doch selbst diese couragierte und historische Tat wurde von den Berufsjournalisten ausgeblendet.

Wer nicht verstehen will, wie dramatisch die Situation wirklich ist, sollte sich zwingend die emotionale Rede von Tony Banburry anhören. Er diente 30 Jahre den United Nations und sah sich gezwungen das Handtuch zu werfen, als er erkannte, dass sich trotz des geplatzten Skandals nichts ändern würde. Er lag mit seiner pessimistischen Prognose offensichtlich richtig.

.. Auch die UNICEF scheint ein Pädophilenring zu sein. Gemäss Daily Mail ist nämlich auch diese Organisation verseucht. Peter Newell, ein hochrangiger Mitarbeiter der UNICEF, vergriff sich über 3 Jahre brutal "horrific" an einem Jungen.

.. Selbst bei Oxfam ist neulich ein unfassbarer Skandal geplatzt. Der ehemalige Landesdirektor der Hilfsorganisation hat sich für Geld Mädchen nach Hause bestellt. Das ist aber noch nicht alles. Laut dem Report kam es auch zu sexueller Ausbeutung, Belästigung und Einschüchterung durch Oxfam-Mitarbeiter, die in Haiti nach dem verheerenden Erdbeben von 2010 Nothilfe leisten sollten. Drei Oxfam-Mitarbeiter bedrohten einen Zeugen körperlich, als mutmassliches sexuelles Fehlverhalten nach dem verheerenden Erdbeben von 2010 untersucht werden sollte. Aus dem Guardian erfahren wir, dass es auch bei diesem Skandal um Pädophilie geht. Im selben Guardian-Artikel spricht ein Ex-Mitarbeiter von MERLIN, der erklärt wie UNO-Mitarbeiter in Liberia mit Kindern Nahrung gegen Sex tauschten und dass solche Praktiken quasi zur Tagesordnung gehörten.


.. Seit dem Pedogate-Skandal während des letzten US-Wahlkampfs wissen viele informierte Menschen, dass das politische Establishment von Pädophilen beherrscht wird. Am Beispiel des Basler Tierkreis und des Sachsensumpfs erkennen wir, dass Pedogate ein internationaler Skandal ist, der sowohl Deutschland als auch die Schweiz betrifft.

Das Schweigen der Regierungen und der Systemmedien spricht Bände ...
Dissident
Dissident
Admin

Anzahl der Beiträge : 3272
Punkte : 3781
Anmeldedatum : 03.08.16

https://doedr.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige Empty Re: Pädophile, Politiker u.a. abartige erpressbare Hochrangige

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten